THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 28 Tanz
Tanz

Les Autres

MontagMo21. November21.11.202219:30 UhrTickets 21 € - 36 €
Tanz

Les Autres

Bei den letzten Festspielen wurden Kader Attou und seine Compagnie Accrorap mit ihrem Stück The Roots in unserem Theater stürmisch gefeiert. Nun kommt die Gruppe, die den Hip-Hop von der Straße ins Theater geholt und damit auf ein ganz neues künstlerisches Niveau gehoben hat, mit ihrer neuen Produktion Les Autres wieder nach Ludwigshafen.
In seinem Stück präsentiert sich das Ensemble von einer ungewöhnlichen Seite: zu sehen ist märchenhaft-verträumtes Bildertheater, in dem viele sehr unterschiedliche Einflüsse einen faszinierenden Mix ergeben. Hier fließen raue Breakdance-Elemente und klassische Ballettposen zusammen, orientalische Klänge mischen sich mit Popsongs und schrillen Passagen, und surrealistische Szenen, in denen kopflose Männer und Frauen als Lampenschirmständer erscheinen, lassen an Filme wie Tim Burtons Charlie und die Schokoladenfabrik denken.
Die Idee zu seiner Choreographie entwickelte Attou ausgehend von der Musik, genauer aus seiner Begegnung mit zwei sehr ungewöhnlichen Musikern heraus, die ebenfalls auf der Bühne agieren. Der Multi-Instrumentalist und Schlagzeuger Loup Barrow, der immer auf der Suche nach neuen Klängen ist, hat das Cristal Baschet wiederentdeckt, ein selten gespieltes historisches Instrument. Dessen Tastatur besteht aus Glassaiten, die er mit feuchten Fingern zum Klingen bringt und so einen sphärischen Vibrationsklang erzeugt. Der Cellist und Ingenieur Grégoire Blanc spielt die Theremin, ein geheimnisvolles elektronisches Instrument, das mit wellenförmigen Handbewegungen innerhalb eines elektromagnetischen Feldes gespielt wird, ohne dass der Musiker es dabei berührt. Es klingt wie eine unsichtbare Violine, aus der Vibratos und strahlende Melodien von außerordentlicher Reinheit hervorgehen. So ist die Aufführung durch sphärische, unwirkliche Klänge untermalt, die den poetischen Charakter des Stückes unterstreichen.
Die sechs Tänzerinnen und Tänzer agieren zwischen Hip-Hop und Contemporary Dance auf großen Podesten, die sie immer wieder zu neuen Formationen anordnen und auf denen sie ihre Battles abhalten. Hinter einem milchigen Gazevorhang entwickeln die Dinge ein gespenstisches Eigenleben und entführen in surreale eigentümliche Zwischenräume. So entsteht ein barockes, intensives, immer wieder überraschendes Bühnenerlebnis, das uns zum Nachdenken über unsere Handlungen und Gefühle anregt. Bei der Premiere gab es jedenfalls stehende Ovationen.

Hier geht es zum Trailer!

Tanztheater von Kader Attou
Cie Accrorap La Rochelle
Frankreich

MO, 21.11.22, 19:30 UHR, TTZ, TG 5, JA 3

Choreographie Kader Attou
Musik Régis Baillet
Life-Musiker Loup Barrow, Grégoire Blanc
Bühnenbild Olivier Borne
Dramaturgie Camille Duchemin
Lichtdesign Fabrice Crouzet
Kostüme Colombe Lauriot
Mit Capucine Goust, Ioulia Plotnikova, Wilfried Ebongue, Sébastien Vela Lopez, Erwan Godard, Pasquale Fortunato

GROSSE BÜHNE
Preise 36 € / 31 € / 26 € / 21 €
Dauer ca. 1 Stunde, keine Pause