THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 16 Tanz
Tanz

Sutra

DienstagDi19. November19.11.201919:30 UhrTickets 25 € - 46 €
MittwochMi20. November20.11.201919:30 UhrTickets 25 € - 46 €
Tanz

Sutra

Sidi Larbi Cherkaoui zählt zu den gefeiertsten und weltweit erfolgreichsten Choreographen des zeitgenössischen Tanzes. Seine Aufsehen erregende Kreation Sutra wurde von der Fachzeitschrift ballet-tanz zur Produktion des Jahres 2009 gekürt. Diese umwerfende Arbeit des flämisch-marokkanischen Tanzvisionärs ist von der Kraft, Schönheit und Präzision der Shaolin-Kampfkunst inspiriert. Zusammen mit siebzehn buddhistischen Mönchen des Shaolin-Tempels in der chinesischen Provinz Henan, dem Ursprungsort des Shaolin Kung-Fu, hat Cherkaoui ein Tanzstück entwickelt, das dem spirituellen Kern dieser Kampfkunst nachspürt. Erneuter Wegbegleiter auf dieser künstlerischen  Reise war der Turner-Preisträger Antony Gormley, der für die Darsteller eine beeindruckende Bühnenlandschaft kreiert hat, die mit Lichteffekten dramatisch in Szene gesetzt wird. Flexible Spielelemente sind mannshohe Holzkisten, die in unterschiedlichen Formationen zum Einsatz kommen: mal sind sie Mauer, mal werden sie zur Brücke oder es entsteht ein Tempel . Die Verwandlungen finden dabei mit bewundernswerter Präzision und auf absolut fesselnde Weise statt.

Die Partitur für Klavier, Streicher und Schlagzeug des jungen polnischen Komponisten Szymon Brzóska legt für die anmutigen Bewegungen der Akteure einen vielschichtigen Klangteppich aus. Dabei ist Sutra weder reiner Tanz noch Kung-Fu-Akrobatik, sondern vielmehr ein tänzerischer Dialog zwischen Cherkaoui und den jungen Mönchen – eine intensive Begegnung mit dem Blick des jeweils anderen.

Nach einer Ausbildung bei den Performing Arts Research and Training Studios in Brüssel schuf Sidi Larbi Cherkaoui, Flame mit marokkanischen Wurzeln, erste Choreographien als Mitglied von Alain Platels Tanzkollektiv Les Ballets C de la B. Er war mehrere Jahre associate artist am Londoner Theater Sadler’s Wells und dem Toneelhuis Antwerpen. Seine Arbeiten wie Babel(words), Sutra, Puz/zle, 4D und Fractus V riefen bei Gastspielen international Beachtung hervor und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Daneben arbeitete er mit Tanzcompagnien wie dem Niederländischen Nationalballett, dem Ballett der Pariser Oper, der GöteborgsOperans Danskompani, dem Stuttgarter Ballett und der Los Angeles Dance Company. Seit 2015 ist Sidi Larbi Cherkaoui Künstlerischer Leiter des Königlich Flämischen Balletts und der von ihm im Jahr 2010 in seiner Heimatstadt Antwerpen gegründeten Company Eastman.

Tanzstück von Sidi Larbi Cherkaoui

Großbritannien / China

DI, 19.11.19, 19:30 UHR, BR 2
MI, 20.11.19, 19:30 UHR, AL 2, WA

Koproduktion Sadler’s Wells / Sidi Larbi Cherkaoui

Choreographie Sidi Larbi Cherkaoui
Musikkomposition Szymon Brzóska
Bühne Antony Gormley

GROSSE BÜHNE
Preise 46 € / 39 € / 32 € / 25 €

Trailer

shemaleup.net