THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 01 Konzerte
Konzerte

1. Sinfoniekonzert

MittwochMi12. Oktober12.10.202220:00 UhrTickets 17 € - 49 €
DonnerstagDo13. Oktober13.10.202220:00 UhrTickets 17 € - 49 €
Konzerte

1. Sinfoniekonzert

Der Cellist Eckart Runge verbindet in seinem Schaffen die intensive Auseinandersetzung mit dem großen klassischen Repertoire und seine Vielseitigkeit in unterschiedlichen musikalischen Genres zu einem eigenen künstlerischen Gesamtbild. So schrieb Der Tagesspiegel: „Dieser Grenzgänger der Klassikszene hat zauberische Wandlungsfähigkeit jenseits aller Schubladen und Etiketten.“ Runge prägte über drei Jahrzehnte lang das charakteristische Profil des berühmten Artemis Quartetts. 2019 entschloss er sich, eigene künstlerische Wege zu gehen und sich wieder ganz seinen solistischen und kammermusikalischen Projekten zu widmen, vor allem seiner zweiten großen Leidenschaft, den Grenzgängen zwischen klassischer Musik und Jazz, Tango, Rock- und Filmmusik.
Beim 1. Sinfoniekonzert interpretiert er als Solist das 1. Cellokonzert des ukrainischen Komponisten Nikolai Kapustin, das dieser ihm bei einem Besuch in Moskau zur Uraufführung anvertraut hatte. Dieses vor Energie sprühende Werk vereint in nie dagewesener Weise eine farbenreiche Sinfonik mit dem groovigen Sound der Bigband-Tradition und die Virtuosität eines Charlie Parker mit der kammermusikalischen Intimität eines Miles Davis zu einer neuen, fulminanten Musiksprache.
Am Abend erklingt außerdem Antonin Dvořáks tragisch-pathetische Sinfonie Nr. 7, die deutlich von Brahms‘ 3. Sinfonie inspiriert ist. In der Sinfonie dominieren dämonische, dramatische Züge, die Dvořák zu einem Werk formt, das „fähig war, die Welt zu bewegen“.

Werke von Kapustin und Dvořák

MI, 12.10.22, 20:00 UHR, SINF A
DO, 13.10.22, 20:00 UHR, SINF B

Nikolai Kapustin Cellokonzert Nr. 1 op. 85
Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70
Eckart Runge, Violoncello
Dirigent Clemens Schuldt
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

BASF FEIERABENDHAUS
Preise 49 € / 43 € / 35 € / 28 € / 17 €
Zzgl. 3 € an der Abendkasse