THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 26 Konzerte
Konzerte

Konzert Beethovenchor

SonntagSo 3. Oktober 3.10.202118:00 UhrTickets 19 € - 25 €
Konzerte

Konzert Beethovenchor

Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfoniekantate Lobgesang op. 52 wurde anlässlich der Vierhundertjahrfeier der Erfindung der Buchdruckerkunst durch Johannes Gutenberg am 25. Juni 1840 in der Leipziger Thomaskirche uraufgeführt. In diesem Werk, das zu seinen meist aufgeführten zählt, gelang es ihm nach einer längeren Schaffenskrise, eine glaubhafte Form für das Zusammenwirken von Poesie und Musik zu finden. Zentral für die Komposition ist dabei der Aufstieg des Volkes Gottes aus der Finsternis zum Licht, womit Mendelssohn die biblischen Themen an den Anlass des Werkes bindet: Die Entwicklung des Buchdrucks und Gutenbergs erste gedruckte Bibel werden zum Schlüsselereignis gedeutet, das die Christenheit aus dem finsteren Zeitalter der Unwissenheit in eine neue Epoche der Erleuchtung führt. Mendelssohn schreibt in einem Brief über diese Stelle: „Zur Einleitung des Chores Die Nacht ist vergangen habe ich Worte in der Bibel gefunden, die sind schöner gar nicht denkbar, und passen, als wären sie für diese Musik gedichtet …“

Mendelssohn schuf zudem einige ungewöhnlich farbenreiche und originelle Vertonungen alttestamentlicher Psalmen. Drei große Themen bestimmen den Psalm 95 aus dem Jahr 1838: Die Aufforderung, Gott anzubeten und zu loben; die Beschreibung Gottes, der den Menschen guttut und sich wie ein Hirte um seine Schafe kümmert. Und schließlich die Mahnung und Erinnerung daran, wie schlecht es den Menschen ging, als sie ihr Herz verstockt hatten und nicht auf Gott hörten. Mit der eindringlichen Bitte zu mehr Gottesfurcht endet der Psalm.

SO, 03.10.2021, 18:00 UHR

Felix Mendelssohn-Bartholdy Sinfonie Nr. 2 Lobgesang und Psalm 95
Franz Schubert Intende voci
Mit Johanna Beier (Sopran), Giorgia Cappello (Sopran), Theodore Browne (Tenor)
Junge Südwestdeutsche Philharmonie
Dirigent Tristan Meister

PFALZBAU KONZERTSAAL
Einheitspreis 25 € / ermäßigt 19 €