THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 26 Konzerte
Konzerte

Konzert Beethovenchor

SamstagSa 5. März 5.03.202219:30 UhrTickets 19 € - 25 €
Konzerte

Konzert Beethovenchor

Das Oratorium Moses gehört zu den fast vergessenen Werken des Spätromantikers Max Bruch, der uns heute hauptsächlich aufgrund seines ersten Violinkonzertes ein Begriff sein dürfte. Moses, eines seiner letzten alttestamentlichen Oratorien, wurde 1895 in Barmen uraufgeführt. Bruch selbst beschreibt seinen Plan zu diesem Werk folgendermaßen: „Er beginnt da, wo Händels Israel in Ägypten endet. Meines Wissens hat bisher kein bedeutender Musiker diesen Teil der Geschichte Mosis behandelt..."

Das in seinen Chören und Arien gewaltige und stimmungsvolle Oratorium zeigt vier Episoden aus dem Leben des Propheten Moses. Im ersten Teil Am Sinai wird Moses als Anführer des Volkes Israel vom Engel auf den Berg gerufen, um dort die Zehn Gebote von Jehova zu empfangen. Sein Bruder Aaron ist während seiner Abwesenheit zum Hüter des Volkes bestimmt.
In der zweiten Episode Das goldene Kalb steuert die Handlung in weitem Bogen auf den tragischen Konflikt des Oratoriums zu, die Abwendung des Volkes Israel von Jehova. Drei impulsiv angelegte Chorszenen schildern Unruhe und Zweifel des Volkes über das lange Ausbleiben des Propheten. Die rohe Forderung an Aaron, als sichtbaren Götzen ein goldenes Kalb zu schaffen, gipfelt im Zorn des wiedergekommenen Moses, der das um den Götzen Baal tanzende Volk zur Ordnung ruft.
In der dritten Episode berichten die Späher, die Moses ins Gelobte Land geschickt hatte, hymnisch vom „Land der Träume", doch der Prophet befindet das Volk Israel des Gelobten Landes unwürdig.
Schließlich kündigt der Engel des Herrn Moses sein nahendes Ende an. Der Prophet führt sein Volk auf den Berg Nebo, der den Blick nach Kanaan erlaubt. Dort segnet Moses das Volk, ehe er stirbt.

Der Beethovenchor Ludwigshafen hat es sich einmal mehr zur Aufgabe gemacht, diese vergessene Musik dem hiesigen Publikum zugänglich zu machen. Es dürfte sich hierbei um die Ludwigshafener Erstaufführung der Komposition handeln.

Konzert Beethovenchor

Max Bruch Moses
Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 67

SA, 05.03.2022, 19.30 UHR

Mit Rebecca Blanz (Sopran), Thomas Heyer (Tenor), Hanno Müller-Brachmann (Bass)
Dirigent Tristan Meister
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

PFALZBAU KONZERTSAAL
Einheitspreis 25 € / ermäßigt 19 €