THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 26 Extras
Extras

Aufprall

DienstagDi16. November16.11.202119:30 UhrTickets 6 €
Extras

Aufprall

West-Berlin in den 1980er Jahren: Eine ummauerte Stadt, ein raues Pflaster. Aber auch ein Biotop der gedanklichen und künstlerischen Freiheit, ein Ort des sozialen Experiments. Für letzteres steht insbesondere der Kreuzberger Bezirk SO36, Zentrum der Berliner Hausbesetzerszene. Von Abriss und Verfall bedrohte Immobilien wurden „instandbesetzt“, neue Wohnformen etablierten sich in den teils maroden Gebäuden. Nicht wenige der Rebell*innen von damals haben später einschlägige Karrieren begonnen, aber vorerst galt es, das System in Frage zu stellen und ein Leben jenseits aller Sicherheiten zu führen.
Der Soziologe Heinz Bude, die Autorin Karin Wieland und die Künstlerin Bettina Munk haben sich in jungen Jahren all dem ausgesetzt und sind bis heute von dieser Zeit geprägt. Ihr gemeinsamer Roman Aufprall beschreibt dieses letzte Kreuzberger Jahrzehnt vor dem Mauerfall; ein plastischer, ungeschönter Rückblick auf eine Zeit, die inzwischen mythisch verklärt wird. Im Gespräch mit Intendant Tilman Gersch, der die entscheidenden Jahre auf der anderen Seite der Mauer erlebt hat, stellt das Autorentrio den in der Presse gefeierten Roman vor.

Buchvorstellung mit Heinz Bude, Karin Wieland und Bettina Munk

DI, 16.11.2021, 19:30 UHR

Moderation Tilman Gersch

GLÄSERNES FOYER
Einheitspreis 6 €