THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 04 Spielplan
Tanz

LOVETRAIN2020

DienstagDi21. November21.11.202319:30 UhrTickets 26 € - 47 €
Tanz

LOVETRAIN2020

Das Tanzstück LOVETRAIN2020 erscheint wie ein zeitgenössisches "Musical", das auf der wunderbaren Musik des britischen Duos Tears for Fears aus den 80er Jahren beruht, darunter Mad world, Shout, Everybody Wants to Rule The World, Change, Sowing The Seeds Of Love und viele andere unglaubliche Hits aus diesem glorreichen Jahrzehnt. Eine choreographische Ode an den Sound und die Stimmung der 80er Jahre, wie sie die Musik von Tears For Fears mit ihrem utopischen Drive und epischen Groove verkörpert.

Nach der Arbeit mit Partituren von Pierre Boulez, Rebecca Saunders und Gat selbst für Story Water setzt Emanuel Gat mit dieser Kreation seine langjährige Erkundung der Berührungspunkte zwischen dem Choreographischen und dem Musikalischen, dem Visuellen und dem Auditiven sowie der Möglichkeiten, die sie für die Beobachtung, das Studium und das Erzählen von Geschichten bieten, fort.

LOVETRAIN2020 entfaltet sich in diesem aufgeladenen Raum von Bezügen, Kontrapunkten und unendlichen Möglichkeiten, in dem Bewegung und Klang interagieren, um einmal mehr und aus einem anderen Blickwinkel die offensichtlichen und doch fast durchsichtigen Schichten zu enthüllen, in denen Menschen zusammenkommen, auseinanderdriften, sich schieben und ziehen, hinterfragen, sich entschließen und vorwärts gehen.

„LOVETRAIN2020 ist ein großartiges, ausgelassenes und doch streng inszeniertes Stück für 14 Tänzerinnen und Tänzer zu Musik der britischen Popgruppe Tears for Fears (groß in den 80ern), mit ausgefallenen Kostümen von Thomas Bradley: Rüschen, bizarre Formen, riesige Röcke, fehlende Kleidungsstücke und Karos in Kombination mit Satin.
Gat verschmilzt gestische Details mit groß angelegten Bewegungen, manchmal gegen die Rhythmen der Musik, manchmal mit ihnen, häufig in vollkommener Stille. Dieser exzentrische körperliche Dialog mit der Musik - meist in Moll und mit vagem, düsterem Inhalt, aber irgendwie herrlich zum Mitsingen – ist beschwingt.
LOVETRAIN2020 verkörpert alles, was die kleinformatigen, oft düsteren Videoarbeiten der letzten Monate nicht sind. Es ist laut, fröhlich, körperlich, nah. [...] Eine Feier des Körpers, der Performance, des Lebens." ~ Roslyn Sulcas, The New York Times

Emanuel Gat Dance wurde 2004 von dem israelischen Starchoreographen Emanuel Gat gegründet und feiert seither international große Erfolge. Sie ist seit 2007 in Frankreich im Maison Intercom­munale de la Danse in Istres ansässig.

Hier geht es zum Trailer!

HINWEIS: Dieses Stück ist ein Ersatz für die ausfallende Aufführung Momo der Batsheva Dance Company aus Israel.

Musik Tears for Fears
Choreographie und Licht Emanuel Gat
Kostüme Thomas Bradley
Kostümherstellung Thomas Bradley, Wim Muyllaert

Gestaltet und aufgeführt von Tänzerinnen und Tänzern der Compagnie.
Produktion Emanuel Gat Dance. Marjorie Carré, Mélanie Bichot.
Koproduktion mit Festival Montpellier Danse 2020, Chaillot - Théâtre national de la Danse, Arsenal Cité musicale - Metz, Theater Freiburg, mit Unterstützung des Romaeuropa Festivals,
Alpes-Côte d’Azur, Région Sud - Provence-Alpes-Côte d’Azur und Conseil Départemental des Bouches-du-Rhône. Entstanden in Agora - cité internationale de la danse in Montpellier.
 

GROSSE BÜHNE
DI, 21.11.23, 19:30 UHR, TT, TG 3

Preise 47 € / 40 € / 33 € / 26 €
Dauer 75 Minuten, keine Pause