THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 28 Performance
Performance

A Room

SonntagSo 6. November 6.11.202219:30 UhrTickets 13 € - 21 €
Performance

A Room

Ein Zimmer für sich allein, das haben sich während des Lockdowns viele Menschen (insbesondere berufstätige Mütter) sehnlichst gewünscht. Der Gendergerechtigkeit hat die Corona-Pandemie nicht gedient. Die soziale Schere hat sich noch weiter geöffnet, der Markt wird härter, besonders auch für Frauen und freie Künstler*innen. Virginia Woolfs Essay A Room of One’s Own von 1929 ist von luzider Frische und analysiert auf humorvolle Weise, warum Gleichberechtigung und weibliche Kreativität stark an finanzielle und damit auch an räumliche Unabhängigkeit gebunden ist.
Mit einer feministischen Performance thematisieren drei Künstlerinnen die Wichtigkeit einer Stimmfindung, im großen Sinne: die Findung und Maßgeblichkeit der Selbstbestimmtheit, die dazu führt, Courage zu haben - für sich einzustehen, sich laut machen zu können und somit gehört zu werden. Die ausgewählten Texte sind pointiert, treibend, klar, zeitlos. Sie fordern Platz, um denken und erschaffen zu können. In Kombination mit der Musik werden die weiblichen Manifeste laut, außergewöhnliche Frauen bekommen eine Stimme, damit sie nicht ungehört bleiben, damit sie nicht verschwinden. Die Musik-Theater-Tanz-Performance spielt mit dem Versuch, die Texte emotional spürbar zu machen, ihnen eine neue Ebene zu geben. In einer inszenierten Klangwelt wechseln Gefühlvolles, Absurdes, Sprödes, Echtes, Lautes und Stilles. Es entsteht eine faszinierende Symbiose von Stimme, Lesung, Schauspiel, Musik und Tanz.

JUDITH ROSMAIR arbeitet frei in den Bereichen Theater, Film, TV, Hörspiel und Oper, in Deutschland und auf internationalen Festivals. Zuvor war sie Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum, am Thalia Theater Hamburg und an der Schaubühne Berlin. 2007 wurde Judith Rosmair von der Fachzeitschrift Theater heute als ‚Schauspielerin des Jahres’ ausgezeichnet.

Die Komponistin, Sängerin und Musikerin ANNA BAUER ist durch Kollaborationen mit Antu Romero Nunes, Armin Petras, Johanna Witt und Jette Steckel u.a. am Thalia Theater Hamburg, Schauspielhaus Zürich, Schauspielhaus Bochum, Theater Basel und am Schauspielhaus Düsseldorf präsent. Sie komponiert und textet Stückmusiken und Songs und tritt als Bühnenmusikerin auf.

ANNA FINGERHUTH ist Tänzerin und Choreographin. Mit sieben Jahren begann sie ihre Tanzausbildung am Ballettzentrum Hamburg John Neumeier und studierte später an der Palucca Hochschule für Tanz. U. a. arbeitete sie mit Künstler* innen wie Ismail Ivo, Robyn Orlin, Jacopo Godani und Wayne McGregor, Kathrín Hall und Antje Pfundner zusammen.

Ein Zimmer für sich allein
Musik-Theater-Tanz-Performance von Judith Rosmair

SO, 06.11.22, 19:30 UHR

Konzept, Regie, Text Judith Rosmair
Musik, Komposition Anna Bauer
Tanz, Choreographie Anna Fingerhuth

Texte von Virginia Woolf, Patti Smith, Laurie Penny, Simone de Beauvoir,
Judith Butler, Susan Sontag, Margarete Stokowski, Louie Mayer

GLÄSERNES FOYER
Einheitspreis 21 € / ermäßigt 13 €