THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 01 Performance
Performance

Gootopia

SonntagSo16. Oktober16.10.202218:00 UhrTickets 14 € - 24 €
Performance

Gootopia

Doris Uhlich widmet sich dem Schleim. Einer allgegenwärtigen Substanz also, die man auf einer Bühne eher nicht erwartet. Schon beim Einlass liegt ein dicker Flatschen davon auf dem Boden, nach und nach leeren die Performer*innen weitere Eimer und testen genussvoll aus, wie man mit der glibbrigen Masse in Interaktion treten kann. Der Schleim ist Material und Performer*in zugleich, er tanzt mit, auf, in und zwischen den meist nackten Körpern. Menschen und Schleim berühren sich, vernetzen sich, vermengen sich, bilden Allianzen.
Gootopia erinnert daran, dass der Schleim das Urmaterial unseres Lebens ist; ein uns ursprünglich vertrauter Stoff, der den Organismus zusammenhält und Verbindungen herstellt. Zumeist aber verlieren wir im Laufe des Lebens den Bezug zu ihm, verbinden ihn mit Abwehr und Angst. Genauso kann der Anblick von Schleim aber auch Neugier und Berührungslust erzeugen. In der Begegnung des Publikums mit den im Glibber badenden Performer*innen entsteht ein ambivalentes Feld zwischen Horror und Faszination, Empathie und Ekel. Gootopia ist eine installative Performance. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, ihre Position und Perspektive im Raum frei zu wählen und eine vielschichtige und erweiterte Praxis von Tanz zu erfahren, die skulpturale, landschaftliche und installative Qualitäten umfasst.

Doris Uhlich studierte Pädagogik für zeitgenössischen Tanz am Konservatorium der Stadt Wien. Seit 2006 entwickelt sie eigene Projekte. Mit ihren Produktionen stellt sie gängige Formate und Körperbilder infrage. Sie arbeitet mit Darsteller*innen aus unterschiedlichsten Kontexten, öffnet die Tanzfläche für Menschen mit körperlicher Behinderung, zeigt die Potenziale von Nacktheit jenseits von einfacher Erotisierung und Provokation und setzt sich mit der Zukunft des menschlichen Körpers im Zeitalter seiner chirurgischen und genetischen Perfektionierung auseinander. Im Februar 2022 war ihre Choreographie Unkraut auf den Pfalzbau Bühnen zu sehen.

Performance von Doris Uhlich
Tanzquartier Wien
Österreich

SO, 16.10.22, 18:00 UHR, PER, UP

Choreographie Doris Uhlich
Konzeptentwicklung in Zusammenarbeit mit
Boris Kopeinig
Bühnenbild Juliette Collas, Philomena Theuretzbacher
Kostüm Zarah Brandl
Sound Boris Kopeinig
Licht Phoenix (Andreas Hofer), Gerald Pappenberger
Dramaturgische Beratung Adam Czirak
Mit Ann Muller, Andrius Mulokas, Mzamo Nondlwana, Emmanuel Obeya, Camilla Schielin, Grete Smitaite
Eine Koproduktion von Tanzquartier Wien, Theater Freiburg, Dampfzentrale Bern, asphalt Festival und insert Tanz sowie Performance GmbH
Gefördert durch die Kulturabteilung der Stadt Wien, das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

KLEINE BÜHNE
Einheitspreis 24 € / ermäßigt 14 €
Dauer ca. 90 Minuten