THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 26 Performance
Performance

Losing Balance

SamstagSa 6. November 6.11.202120:00 UhrTickets 3 € - 9 €
Performance

Losing Balance

Mit Losing Balance laden wir Sie herzlich ein, gemeinsam mit den KünstlerInnen Promona Sengupta, Sung Un Gang und Minh Duc Pham über den Begriff der Liebe zu reflektieren. Die drei künstlerischen Positionen ergründen den Akt des Liebens und äußern sich in Form von Gedichten, Liedtexten sowie wissenschaftlichen Recherchen.


Minh Duc Pham ist ein deutsch-vietnamesischer Künstler und Performer. Phams künstlerische Praxis gründet auf der Notwendigkeit, traumatische Erfahrungen zu reflektieren und ein neues Selbstverständnis zu entwickeln. Sie schafft einen alternativen Raum, weg von einem ständig unterdrückten, marginalisierten Blick innerhalb einer normativen Welt. Phams künstlerische Arbeit ist Ziel und Weg eines drängenden Gestaltungswillens nach Veränderung, Selbstermächtigung und selbstbestimmter sozialer Mobilität.

Die Kuratorin, Wissenschaftlerin, Künstlerin und Aktivistin Promona Sengupta aus Berlin führt derzeit als Atelierstipendiatin der District Berlin das Projekt “kal. a language where yesterday and tomorrow are the same word” durch. Sie ist Doktorandin am International Research Center „Interweaving Performance Cultures“ der Freien Universität Berlin. Promona Sengupta hat Mo’Halla, eine Pop-Up-Kollektive für dissidente Kultur und Politik mit dem Schwerpunkt auf Südasien, mitbegründet.

Sung Un Gang, Kulturwissenschaftler und Podcaster aus Köln, untersucht in seiner Doktorarbeit den Diskurs über die Seouler Theater- und Film-Zuschauer*innen zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die koloniale, anti-koloniale sowie feministische Politik dahinter. Für seinen Podcast “Bin ich süßsauer?” interviewt er queere asiatische Menschen in Deutschland. 

Lecture Performance mit Minh Duc Pham, Promona Sengupta und Sung Un Gang

SA, 06.11.2021, 20:00 UHR

GLÄSERNES FOYER
Solidarischer Einheitspreis 9 € / 6 € / 3 €