THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 19 Vorstellungen

Hot.Spot Berliner Platz

PROBEBÜHNE 2, Eingang Berliner Straße 30 c 

Di, 25.06.19, 19.30 Uhr, Premiere
Mi, 26.06.19, 19:30 Uhr 
Sa, 14.09.19, 13.00 Uhr, im Rahmen der Tour der Kultur 

Leitung Iris Sibla, Matthias Rankov, Benjamin Kaufhold

Performance mit Jugendlichen

Hotspot im Herzen der Stadt.
Verkehrspot. Kriminalitätshotspot.
Treffpunkt. Brennpunkt. Blickpunkt. 

Wir schauen genau hin: auf die Geschichte des Platzes und das Leben rund um den Platz. Täglich 40 000 Menschen, 40 000 Gedanken, 40 000 Gefühle, 40 000 Geschichten ‒  ein Theaterstück. In einer selbst entwickelten multimedialen Performance holen wir den Berliner Platz auf die Bühne und machen ihn zu unserem Hotspot.

Die kleine unendliche Geschichte

Nach Michael Ende

PROBEBÜHNE 2, Eingang Berliner Straße 30 c 

SA, 01.06.19, 14:30 UHR Premiere Kurs 1 
SO, 02.06.19, 13:00 UHR 

SA, 01.06.19, 16:30 UHR Premiere Kurs 2 
SO, 02.06.19, 15:00 UHR

JUNGER PFALZBAU
Leitung Gülhan Akin

Einheitspreis 3 €, Erwachsene 5 €, Familienpaket 10 € 
 

Michael Endes Die unendliche Geschichte können Sie in dieser Spielzeit sowohl als Gastspiel auf der Großen Bühne als auch im Jungen Pfalzbau erleben. Aufgrund hoher Nachfrage wird seit Anfang Januar diesen Jahres in zwei separaten Kursen mit Ludwigshafener Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren unter der Spielleitung von Gülhan Akin einmal in der Woche fleißig geprobt. Von den quirligen Irrlichtern im Moder-Moor bis hin zu der schwerkranken Kindlichen Kaiserin im Elfenbeinturm wird die parallele welt Phantásien erkundet. Alle Hoffnungen liegen auf dem schüchternen Bastian aus der Menschenwelt: Wird er ihr helfen können? Im Laufe des Kurses entwickeln die Gruppe ihre eigene Kleine Unendliche Geschichte unterstützt durch die Spielleiterin, die für einen roten Faden in der Geschichte sorgt. Ein besonderes Merkmal der Gruppe besteht darin, dass die Kinder auf der Bühne mehrsprachig sprechen dürfen, sofern sie eine weitere Muttersprache sprechen. Zu sehen sind die Premieren im Juni 2019. 

 

 

 

Ist die Welt denn noch zu retten?

PROBEBÜHNE 2, Eingang Berliner Straße 30 c

FR, 07.06.19, 11:00 UHR Premiere
FR, 07.06.19, 17:00 UHR 
SA, 08.06.19, 17:00 UHR

Leitung Giuseppina Tragni 
Theaterclub für Jugendliche von 10 - 13 Jahren

Einheitspreis 3 €, Erwachsene 5 €, Familienpaket 10 €

 

Der Theaterclub widmet sich in seinem neuen Projekt einer zentralen Frage der Gegenwart:" Ist die Welt noch zu retten?" wollen die Jugendlichen wissen. Und wenn ja, wie geht das? Muss ich Superheld*in werden und über den Dächern fliegen? Oder als Politiker*in die Welt mit Worten retten? Über alles Bescheid wissen, um an der richtigen Stelle anzupacken? Alle gefangenen Fische wieder ins Meer tragen, mein Handy wegwerfen, die Welt entmüllen? Fragen über Fragen! Und so endlos viele Aufgaben. Schließlich beschließt eine Gruppe von jungen Menschen, dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmer mit Spaß und Humor ein Stück, das sich rund um diese wichtigen Fragen dreht und mit kreativen Lösungsvorschlägen vielleicht ein klein wenig zur "Rettung" beiträgt.