THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 16 Junger Pfalzbau – das sind wir!

Junger Pfalzbau – das sind wir!

Gülhan Akin besuchte von 2006 bis 2007 während ihres Abiturs in Berlin-Kreuzberg die Bühnenkunstschule Academy mit dem Schwerpunkt in Gesang. 2007 bis 2009 studierte sie in Erlangen-Nürnberg Psychologie und arbeitete am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie II. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit am Theater, führt Gülhan Akin die Finanzbuchhaltung zweier Tiefbaufirmen in Dettenheim. Die Deutschtürkin begann im Jahre 2009 am Theater im Pfalzbau unter anderem als Inspizientin, Souffleuse und Regieassistentin zu arbeiten. Seit dem Wechsel der Intendanz in 2014/2015 organisiert sie jährlich das Weltfest im Rahmen der Offenen Welt und leitet im Jungen Pfalzbau Theaterkurse für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Ein besonderes Merkmal setzt Gülhan Akin durch den Einsatz der Mehrsprachigkeit der Kinder auf der Bühne.

Angelika Baumgartner studierte Schauspiel an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz/Österreich. Von 2002-2008 war sie festes Ensemblemitglied am Jungen Nationaltheater Mannheim. Seit 2003 ist sie auch als Tanz- und Theaterpädagogin für das Nationaltheater Mannheim, Junger Pfalzbau Ludwigshafen, Forum der Jugend, Dance Professional Mannheim u. a. tätig. Dabei legt sie ihren Schwerpunkt auf Stückentwicklungen basierend auf den Ideen der Akteure und verbindet unterschiedliche Theaterformen mit Tanzelementen. 2005 erhielt sie den Arnold-Petersen-Preis für herausragende künstlerische Leistungen am Nationaltheater Mannheim. Danach folgten Gastengagements an Staats- und Stadttheatern. Sie ist Mitbegründerin und aktive Schauspielerin der Theaterbox Hamburg und erhielt 2013 sowie 2017 als Ensemblemitglied für zwei Inszenierungen den Hamburger Kindertheaterpreis. Derzeit lebt und arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin, Tanz- & Theaterpädagogin, Autorin und Regisseurin in Mannheim.

Luise Rist, geboren 1970, Theaterautorin und Dramaturgin, hat durch ihre Begegnungen mit jungen Geflüchteten ihre Liebe zum Jugendtheater entdeckt. Neben Theaterstücken schreibt sie zurzeit am dritten Roman.  Von 1999 bis 2007 war sie Dramaturgin am Deutschen Theater Göttingen, bevor sie das gerade mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnete Freie Theater boat people projekt mitbegründete, bei dem sie auch als Regisseurin tätig ist. Mit ihrer zum großen Teil aus geflüchteten TeilnehmerInnen bestehenden Jugendtheatergruppe MAHALA INTERNATIONAL schreibt und inszeniert sie poetisches und politisch brisantes Theater.

Ihre Theaterstücke werden im Verlag der Autoren, Frankfurt am Main, verlegt. Ihr Debütroman ROSENWINKEL erschien im Herbst 2015 bei cbt randomhouse. Das Jugendbuch MORGENLAND erschien im gleichen Verlag im Januar 2018.

Giuseppina Tragni studierte im Jahr 2004 Theaterpädagogik in der Theaterwerkstatt Heidelberg und besuchte im Anschluss eine Schauspielausbildung als Bühnenclown. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Theaterpädagogin (BuT), Regisseurin und Schauspielerin. In der freien Theaterszene und im Kinder- und Jugendtheater ist sie mit diversen Stücken auf der Bühne zu sehen. Von 2009 bis 2013 arbeitete sie neben ihrer Freiberuflichkeit als Lehrkraft für Darstellendes Spiel an den Gesamtschulen Mutterstadt und Speyer. Seit 2012 ist sie freie Mitarbeiterin im Jungen Nationaltheater Mannheim, seit 2018 hat sie die Leitung des Jungen Pfalzbaus im Theater im Pfalzbau Ludwigshafen übernommen. Giuseppina Tragni entwickelt und erarbeitet Inszenierungen und Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und ist zudem als Multiplikatorin tätig. In Ihrer Arbeit legt Sie ihren Schwerpunkt auf Ensemblearbeit und auf Eigenproduktionen von Stücken mit den jeweiligen Gruppen.

shemaleup.net