THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 15 Tanz
Tanz

Lac (Schwanensee)

Dienstag21. Juni21.06201619:30 UhrTickets 52 € - 28 €
Mittwoch22. Juni22.06201619:30 UhrTickets 52 € - 28 €
Tanz

Lac (Schwanensee)

Musik von Peter Tschaikowsky

„Eine hinreißende Bühnenproduktion, die dem Zuschauer eine aufregende Interpretation von Tschaikowskys Meisterwerk durch zeitgenössischen Tanz darbietet.“ 

Begründung für die Preisverleihung beim Golden Prague Festival

Schwanensee zur Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski zählt zu den berühmtesten Balletten und gehört zum Standardrepertoire klassischer Compagnien. Eine herausragende und vielbeachtete moderne Version des Klassikers legt nun Chorepgraph Jean Christophe Maillot von der berühmten Gruppe Les Ballets des Monte Carlo vor. Er ließ sich beim Libretto nicht nur von dem mit dem Prix de Goncourt ausgezeichneten Autor Jean Rouaud beraten, der das Geschehen straffte und teilweise umstellte. Maillot integrierte auch weitere herausragende Künstler in seine Produktion, die beim „Golden Prague Festival“ 2013 als „Best Performing Arts Programme“ ausgezeichnet wurde. Das Design wurde von der bekannten Visual-Arts-Größe Ernest Pignon-Ernest gestaltet, die Kostüme stammen von Philippe Guillotel und „Les Ballets de Monte Carlo“ tanzen zu einem speziell konzipierten Soundtrack nach Tschaikowskys Partitur, der vom Saint Louis Symphony Orchestra unter der Leitung von Leonard Slatkin gespielt wird. So entstand in jahrelanger Arbeit ein energiegeladenes Tanzstück auf höchstem tänzerischem Niveau.

In Anspielung auf den dynastischen Hintergrund des Fürstenhauses der Grimaldi in Monte Carlo stehen sich in dem Ballett eine Licht- und eine Schattenwelt gegenüber und die Urängste vor der Finsternis kommen intensiv zum Tragen. Schon in der Eingangsszene wird ein tiefenpsychologischer Hintergrund des Stückes deutlich vor Augen geführt: In der Erinnerung des Prinzen spult sich immer wieder derselbe Film von seiner bei einem Picknick abhanden gekommenen Gespielin ab, die ihm von der Nacht entführt wurde. Der weiße Schwan verkörpert bedrückend die bildgewordene Unschuld, die den Prinzen verzaubert, und der schwarze Schwan erscheint im schwarzen Cocktailkleid als erotische Verführerin, die den jungen Mann ebenfalls in ihren Bann zu ziehen vermag. Dabei unternimmt der quirlige Vertraute des Prinzen alles, um diesen vor dem schlimmen Ausgang der Geschichte zu bewahren. 

Das Ende des faszinierenden Aufführung, das hier nicht verraten werden soll, hat allerdings wenig märchenhaftes, dafür umso mehr drastisch-überraschende Momente.

Les Ballets de Monte Carlo

Choreographie
Jean Christophe Maillot

Dirigent
Nicolas Brochot, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Bühnenbild
Ernest Pignon-Ernest

Kostüme
Philippe Guillotel

Dramaturgie
Jean Rouad

Zusatzmusik
Bertrand Maillot

Beleuchtung
Jean Christophe Maillot und Samuel Thery 

Preise
52 € / 44 € / 36 € / 28 €