THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 14 Schauspiel
Schauspiel

Das Goldene Vlies

Donnerstag 5. Januar 5.01201719:30 UhrTickets 35 € - 20 €
Dienstag24. Januar24.01201719:30 UhrTickets 35 € - 20 €
Schauspiel

Das Goldene Vlies

Dramatisches Gedicht in drei Abteilungen

von Franz Grillparzer

Wo Misstrauen und Intoleranz zu Leitmotiven des Handelns werden, ist für Humanität wenig Platz. Deshalb muss der Grieche Phryxus, der in Kolchis Schutz vor Verfolgung sucht und König Aietes ein goldenes Widderfell zu Füßen legt, schon beim ersten Gastmahl sterben. Medea, Aietes’ Tochter, ahnt das kommende Verhängnis und zieht sich klagend in einen Turm zurück. Jahre später erscheint wieder ein griechisches Schiff vor Kolchis. Es sind die Argonauten, die unter der Führung des Königssohnes Jason den Mord an Phryxus rächen wollen. Jason ist fasziniert von der wilden Fremdheit Medeas, und Medea stellt sich in ihrer ganzen Unbedingtheit auf Jasons Seite. Im Kampf zwischen Griechen und Kolchern verliert ihr Bruder das Leben, und so steht die Liebe von Jason und Medea von Anbeginn unter einem schlechten Stern. Ortlos ziehen sie durch Griechenland, zwei Vertriebene, denen niemand ein Zuhause geben will. Jasons Onkel Kreon ist schließlich bereit, ihn bei sich aufzunehmen, Medea aber soll in die Verbannung gehen. Man halt sie für eine Barbarin, die nicht in die griechische Zivilisation passt. Als Jason sich in Kreons Tochter verliebt, folgt Medea diesem Vorurteil und tritt einen vernichtenden Feldzug an.
Die Aktualität des Stückes ist genauso bestechend wie die zeitlose Dringlichkeit, mit der es vom Scheitern einer Ehe erzählt und von der traurigen Erkenntnis zweier Menschen, dass ihr Lebensplan nicht aufgegangen ist.

Trailer:
http://www.theater-pforzheim.de/veranstaltungen/ansicht-veranstaltungen/event/show/Video/eventTitle//das-goldene-vlies.html

Theater Pforzheim in Koproduktion mit Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen

DO, 05.01.17, 19:30 Uhr, S1
DI, 24.01.17, 19:30 Uhr, S 2, TG 3, TG 4, WA

Exklusive Einführung für die Pfalzbau Freunde

DO, 05.01.17, 19:00 Uhr Gläsernes Foyer

Inszenierung
Tilman Gersch

Ausstattung
Henrike Engel

Musik
Alex Gunia

Preise
35 € / 30 € / 25 € / 20 €