THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 15 Schauspiel
Schauspiel

Faust I

Donnerstag10. November10.11201619:30 UhrTickets 40 € - 22 €
Schauspiel

Faust I

Von Johann Wolfgang von Goethe

Faust will des Denkens Faden zerreißen. Stets war er Geistesmensch gewesen, er hatte ergründen wollen, was „die Welt im Innersten zusammenhält“, er hatte das, was er wusste, mit Schülern, die ihm ergeben waren, geteilt – dies Leben genügt ihm nicht mehr. Er, der begabte, weise, rast- und ruhelose Mann, der potent ist von vornherein, will omnipotent sein. Drastisch und drastischer werden die Bemühungen, sein inneres Gefängnis zu sprengen, nichts lässt er unversucht – schließlich tragen ihn Teufelsschwingen über sich hinaus und in die Welt hinein. Diese „kleine Welt“, in die Mephisto Faust einführt, ist vor allem die Welt Gretchens. Alles drängt Faust zu dem jungen Mädchen hin, kaum, dass er sie erblickt. Berauscht von unbekannten Gefühlen, berauscht von sich selbst, will er es besitzen, koste es, was es wolle. „Löse dich von allen äußeren, das Ich einschnürenden Einflüsterungen“, ruft Mephisto diesem Faust zu: den zweifelnden, skrupulösen, gedankenschweren, den Stimmen des Vergangenen und Ideellen. Des Teufels Lied geht so: Sei dein eigener Maßstab! Wie sehr es dem ganz anderen ähnelt, jenem von der Ohnmacht des allein auf sich selbst zurück geworfenen Menschen, seiner Liebesunfähigkeit, Rastlosigkeit, gar Depression – das ahnen wir. Von unserer Welt und ihrer Werdung erzählt Goethe: einer von Radikalindividualisten dominierten Gesellschaft, unfähig zur Vergemeinschaftung und der Arbeit an kollektivem Sinn entwöhnt.

Werkschau Thalia Theater Hamburg

DO, 10.11.16, 19:30 Uhr, S 2, JA

Exklusive Einführung für die Pfalzbau Freunde
19:00 Uhr, Gläsernes Foyer

Inszenierung
Nicolas Stemann

Bühne
Thomas Dreissigacker, Nicolas Stemann

Kostüme
Marysol del Castillo

Musik
Thomas Kurstner und Sebastian Vogel

Musiker
Sebastian Vogel, Burkhard Niggemeier (live)

Darsteller
Friederike Harmsen (Gesang), Philipp Hochmair, Andy Zondag (Tanz), Sebastian Rudolph, Patrycia Ziolkowska

Preise
40 € / 34 € / 28 € / 22 €