THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 18 Schauspiel
Schauspiel

Die Dreigroschenoper

Samstag 5. November 5.11201619:30 UhrTickets 40€ - 22 €
Sonntag 6. November 6.11201619:30 UhrTickets 40€ - 22 €
Schauspiel

Die Dreigroschenoper

Von Bertolt Brecht

Musik von Kurt Weill

Um das populärste Stück des Übervaters Bertolt Brecht zu erzählen, holt der junge Regisseur Antu Romero Nunes den Autor auf die Bühne und verbildlicht so seine mächtige Präsenz. Ausnahmslos alle Darsteller in dieser Inszenierung treten im typischen Brecht-Outfit auf, mit Arbeitsanzug und Schiebermütze. Auf gewisse Weise ist das eine Verbeugung vor dem großen Dramatiker – mit dessen eigenen Mitteln, der Distanzierung und der Ironie. Nunes verzichtet darauf, das Stück in die Gegenwart zu transportieren, aber er setzt sich aus der Perspektive eines heutigen Künstlers mit der Theatertradition auseinander. Er bewahrt die Kulinarik und Gesellschaftskritik der Bettleroper und unterhält auf höchstem Niveau, zugleich bricht er gekonnt mit den Vorgaben des Lehrstückmeisters. Der berühmte Verfremdungseffekt wird von den grandiosen Darstellern auf die Probe gestellt, kommentiert, strapaziert und ad absurdum geführt. So gelingt ein ungewöhnlicher Theaterabend, der ein tradiertes Medium auf seine Gegenwartstauglichkeit befragt und beweist, wie viel künstlerischer und sozialer Sprengstoff bei einem klugen Umgang mit der Konvention noch heute in Bertolt Brechts Stücken steckt.

„Natürlich gab es rauschenden Applaus für alle, und Brecht wird die Thalia-Hütte auf absehbare Zeit mal wieder füllen. Wenn man sie so ernst nimmt, kann man die Dreigroschenoper heute also doch noch spielen.“  
spiegel-online

Werkschau Thalia Theater Hamburg

SA, 05.11.16, 19:30 Uhr, AL 2
SO, 06.11.16, 19:30 Uhr, TG 1, TG 4, WA

SA, 05.11.16, 19:10 Uhr Einführung im Gläsernen Foyer
SA, 05.11.16 Nachgespräch im Gläsernen Foyer

Inszenierung
Antú Romero Nunes

Musikalische Leitung
Johannes Hofmann

Bühne
Florian Lösche

Kostüme
Viktoria Behr

Preise
40 € / 34 € / 28 € / 22 €