THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 14 Musiktheater
Musiktheater

Neda – Der Ruf

Freitag26. Mai26.05201719:30 UhrTickets 40 € - 22 €
Musiktheater

Neda – Der Ruf

Oper von Nader Mashayekhi

Text von Nadja Kayali und Angelika Messner

In Neda – Der Ruf des iranischen Komponisten Nader Mashayekhi verbindet sich persische Musiktradition mit der europäischen Kunstform Oper. Der Titel erinnert an die Studentin Neda Agha-Soltan, die im Juni 2009 vermutlich von Milizen des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedschad bei einer Demonstration in Teheran erschossen wurde. Dieses Ereignis bildet die gedankliche Folie für die Handlung der Oper, die in die Welt des mittelalterlichen persischen Dichters Nizami, des Autors berühmter Liebesepen und Märchen, führt.
Erzählt wird, wie Nizami die Sklavin Apak vom Fürsten als Belohnung für eine gelungene Geschichte bekommen hatte. Er ist beeindruckt von ihrer Klugheit und ihrem Selbstbewusstsein. Der patriarchalen Männerwelt ist sie jedoch ein Dorn im Auge, Apak wird schließlich vergiftet. In seinen Dichtungen versucht Nizami nun zu einer neuen fortschrittlichen Sicht auf die Rolle der Frau zu kommen und erfindet Frauengestalten wie Turandot, Nushabe und Fitna.
Nader Mashayekhis 2010 in Osnabrück uraufgeführte Oper beschäftigt sich durch den literarischen Rückgriff äußerst differenziert und sensibel mit dem Rollenbild der Frau in der islamischen Gesellschaft. Der Name „Neda“ bedeutet im Persischen „Ruf“ oder „Stimme“. Den Frauen in der iranischen Gesellschaft wird durch diese Oper eine Stimme verliehen.

Pfalztheater Kaiserslautern

FR, 26.05.17, 19:30 Uhr
MT, TG 4, TG 5

Musikalische Leitung
Rodrigo Tomillo

Inszenierung
Holger Müller-Brandes

Bühne
Thomas Dörfler

Chor
Johannes Köhler

Preise
40 € / 34 € / 28 € / 22 €

Dauer
ca. 2 Stunden 30 Minuten

Eine Pause