THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 18 Musiktheater
Musiktheater

Der Vogelhändler

Freitag20. Januar20.01201719:30 UhrTickets 40 € - 22 €
Samstag21. Januar21.01201719:30 UhrTickets 40 € - 22 €
Sonntag22. Januar22.01201714:30 UhrTickets 40 € - 22 €
Musiktheater

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

Libretto von Moritz West und Ludwig Held

Seit ihrer Uraufführung im Jahr 1891 steht die Operette Der Vogelhändler ununterbrochen auf den Spielplänen deutscher Theater. Das dürfte ein Rekord sein. Woran liegt’s? An den unsterblichen Melodien wie „Schenkt man sich Rosen in Tirol“, „Grüß Euch Gott, alle miteinander“ oder „Ich bin die Christel von der Post“. Sie alle stammen aus der Feder des Komponisten Carl Adam Zeller, der die Tonsetzerei eigentlich nur als Hobby betrieb. Er arbeitete nach einem Jura-Studium an verschiedenen Gerichten und machte dann eine passable Karriere im Wiener Bildungsministerium. Bis zum Ministerialrat stieg er frei nach dem Motto auf: „Beamte haben zwar nichts, aber das haben sie sicher.“
Der Mann aus dem Mostviertel, südlich von St. Pölten gelegen, war seit seiner Kindheit musikalisch ausgebildet worden. Als Hofsängerknabe lernt er die k.u.k.-Metropole Wien von ihrer musikalischen Seite kennen und beginnt selbst Musik zu erfinden. Männerchöre wissen seine Sätze bis heute zu schätzen, und über lustige Gestalten wie „Magerl“ oder „Weinleber“ können wir uns noch immer amüsieren.
Im März 2016 gastierte das Landestheater Coburg mit der Operette Ball im Savoy und präsentierte sich als Haus, an dem das Operettengenre sehr ernst genommen und mit großer Liebe in Szene gesetzt wird. Auch diese Inszenierung verspricht zeitgemäße Unterhaltung auf hohem Niveau.

Landestheater Coburg

FR, 20.01.17, 19:30 Uhr, COM 1, TG 2
SA, 21.01.17, 19:30 Uhr, COM 2, TG 6
SO, 22.01.17, 14:30 Uhr, SEN 1

Inszenierung
Volker Vogel

Musikalische Leitung
Dominik Tremel

Ausstattung
Andreas Becker
Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

Preise
40 € / 34 € / 28 € / 22 €
SEN1 Einheitspreis 23 €, ermäßigt 13 €