THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 15 Konzerte
Konzerte

6. Sinfoniekonzert

Mittwoch25. April25.04201820:00 UhrTickets 47 € - 26 €
Donnerstag26. April26.04201820:00 UhrTickets 47 € - 26 €
Konzerte

6. Sinfoniekonzert

Die Musik zum Ballett Die Geschöpfe des Prometheus gehört zu den wenig bekannten Werken Ludwig van Beethovens – mit Ausnahme der breit angelegten Ouvertüre (C-Dur), der ersten ihrer Art in Beethovens Gesamtschaffen und in vielem an den Kopfsatz der gerade komponierten Ersten Sinfonie erinnernd. Für das Verständnis des Beethoven'schen Schaffens ist die Prometheus-Musik von sehr großer Bedeutung und nimmt - in mehrfacher Hinsicht - die Stellung eines Schlüsselwerkes ein. Einige Aspekte der Musik führen in direkter Linie zur Eroica Sinfonie.

Die antike Sage bildet den Hintergrund zum Verständnis der ungewöhnlichen Satzfolge der Eroica – mit dem Trauermarsch an zweiter Stelle: Der Halbgott Prometheus muss zuerst den irdischen Tod erleiden, bevor er, von Pan wieder zum Leben erweckt, göttliche Unsterblichkeit erlangen kann. So handeln die ersten beiden Sätze vom irdischen Leben des Helden, von seinem leidenschaftlichen Kampf und von seinem Tod. Die zuweilen als „unangemessen“ empfundene derbe Heiterkeit des Scherzos und die unheroische Ausgelassenheit des Finales sind besser zu verstehen im Hinblick auf die vorweggenommene Zukunft: das Leben eines neuen, befreiten Menschengeschlechts, dem die Musik vorauseilt, obwohl es noch nicht Realität geworden ist.                                        

Le Concert Olympique

MI, 25.04.18, 20:00 Uhr, Sinf A
DO, 26.04.18, 20:00 Uhr, Sinf B

Ludwig van Beethoven Die Geschöpfe des Prometheus op. 43 (Auszüge) /

Eroica-Variationen op. 35 für Klavier solo / Sinfonie Nr. 3 op. 55 Es-Dur Eroica

Dirigent
Jan Caeyers

Solist
François-Frederic Guy, Klavier

Preise
47 € / 41 € / 33 € / 26 € zzgl. 3 € an der Abendkasse