THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 18 Konzerte
Konzerte

3. Sinfoniekonzert

Mittwoch30. November30.11201620:00 UhrTickets 47 € - 26 €
Konzerte

3. Sinfoniekonzert

Ravels La Valse ist nicht nur eine Hommage an den Wiener Walzer, sondern auch eine Abrechnung mit dem 19. Jahrhundert und der Oberschicht, der er selbst angehörte. 1928 entstand sein Boléro, der ursprünglich als Ballettmusik konzipiert worden war und heute eines der meistgespielten Stücke des Konzertrepertoires ist. Die Einflüsse der spanischen Musik, die Ravel so schätzte, waren es, die das Werk so besonders machten. Im November 1928 wurde der Boléro zusammen mit der ersten Ballettversion von La Valse auf der Bühne der Pariser Oper präsentiert.

Als die bekanntesten Werke Manuel de Fallas können wohl seine beiden Ballette genannt werden. Eines davon trug den Titel El sombrero de tres picos (Der Dreispitz). De Falla hatte die beiden Stücke im Stil der andalusischen Volksmusik komponiert, die sich durch ihre Raffinesse in der Einfachheit auszeichnet. Sein Orchester wird bestimmt von Gitarrenklangen und Flamenco-Gesang. In dieser ausgeklügelten Balance zwischen andalusischem Volkslied und abendländischer Hochkunst gibt er dem Flamenco sozusagen ein zweites Dasein.

Alberto Ginastera verband in seinen Kompositionen die Rhythmen argentinischer Folklore mit der Harmonik moderner klassischer Musik. Neben zahlreichen Opern, Balletten, Motetten, Filmmusiken und mehr schrieb er zudem zwei Cellokonzerte, eines davon ist das Violoncellokonzert Nr. 2 op. 5.

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

MI, 30.11.16, 20:00 Uhr, SINF A
DO, 01.12.16, 20:00 Uhr, SINF B

19:00 Uhr Einführung

Maurice Ravel
La Valse

Alberto Ginastera
Violoncellokonzert Nr. 2 op. 50

Manuel de Falla
El sombrero de tros picos

Maurice Ravel
Boléro


Dirigent
Karl-Heinz Steffens

Solist
Claudio Bohorquez, Violoncello

Preise
47 € / 41 € / 33 € / 26 €
zzgl. 3 € an der Abendkasse