THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 14 Konzerte
Konzerte

4. Sinfoniekonzert

Mittwoch18. Januar18.01201720:00 UhrTickets 47 € - 26 €
Donnerstag19. Januar19.01201720:00 UhrTickets 47 € - 26 €
Konzerte

4. Sinfoniekonzert

Darius Milhaud war sowohl für die Leichtigkeit als auch die Virtuosität seiner Kompositionen bekannt. Stark geprägt wurde er von den Einflüssen des Jazz und der lateinamerikanischen Musik. Die fünfteilige Ballettmusik La création du monde beruht auf afrikanischen Mythen und zeichnet sich vor allem durch die Jazzinstrumentation und die Schlagzeugpartien aus.

Sergej Prokofjew ist der wohl populärste russische Komponist des 20. Jahrhunderts. An der Tonalität und den klaren musikalischen Formen, die seinen Kompositionen Kraft, Lebensfreude und Eleganz verliehen, hielt er ein Leben lang fest. Sein Violinkonzert Nr. 1 in D-Dur schrieb er als dreisätziges Konzert in unbeschwerten Jugendtagen. Die Pläne einer Uraufführung wurden von der russischen Revolution durchkreuzt, sodass eine Präsentation erst im Oktober 1923 in Paris möglich wurde.
Die ersten fünf Sinfonien Dimitri Schostakowitschs entstanden in den Jahren zwischen 1923 und 1937 und spiegelten die kulturpolitischen Entwicklungen in Verbindung mit Aufbruch, Experimenten in seinen frühen Kompositionen, Verunsicherung und scheinbarer Versöhnung mit der Politik wider. So auch seine fünfte Sinfonie in d-Moll, die er 1937 verfasste und die einerseits als Stück einer äußerlichen Anpassung und Läuterung gesehen werden kann sowie als Werk eines inneren Widerstands und einer tief empfundenen Tragik.

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

MI, 18.01.17, 20:00 Uhr, SINF A
DO, 19.01.17, 20:00 Uhr, SINF B

Darius Milhaud
La Création du Monde

Sergej Prokofjew
Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Dirigent
Dmitrij Kitajenko

Solist
Sergej Malov, Violine

Preise
47 € / 41 € / 33 € / 26 €
zzgl. 3 € an der Abendkasse