THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 10 Extras
Extras

WORT UND WEIN

SamstagSa 2. Februar 2.02.201919:30 UhrTickets 15 €
Extras

WORT UND WEIN

Die Pfälzer sind ein rebellisches Völkchen. Ihr Zug auf das Hambacher Schloss im Jahr 1832 gilt als Auftakt zur deutschen Demokratiebewegung. Und auch 1849 ließen sie es sich nicht nehmen, der deutschen Revolution eine linksrheinische Variante hinzuzufügen. Friedrich Engels, der selbst dabei gewesen ist, kommentierte die Erhebung mit den Worten: „Wer die Pfalz nur einmal gesehen hat, begreift, dass eine Bewegung in diesem weinreichen und weinseligen Lande einen höchst heitern Charakter annehmen müsste.“ Wir befinden uns in einer Ära der Jahrestage. 1789, 1848, 1918, 1968, 1989 – all diese Daten stehen für einschneidende historische Veränderungen. Grund genug zurückzublicken auf die großen Momente, in denen Menschen für ihre Freiheit auf die Straße gingen und oft genug mit dem Leben bezahlten. Weil aber Geschichte nicht nur auf politischer Ebene geschrieben wird und sich unsere Reihe Wort und Wein als radikalregional versteht, befragen wir Menschen aus Ludwigshafen und Umgebung nach ihrer ganz persönlichen Revolution, nach jenem prägenden Moment, der irgendwann ihr Dasein komplett verändert hat. Was Johann Wolfgang von Goethe und andere Dichterinnen über den Freiheitskampf zu sagen haben, hören wir von Schauspielern unseres Götz von Berlichingen-Ensembles.

Die Annalen der Familie Knipser aus Laumersheim verzeichnen das Jahr 1948 als Zeitpunkt revolutionärer Veränderungen. Als einer der ersten Winzer in der Region begann Heinz Knipser damals mit der Flaschenweinabfüllung und Direktvermarktung an Privatkunden und Gastronomie. Sein Mut hat sich gelohnt, denn heute zählt das Weingut, das seit 1993 Mitglied im VDP ist, zu den Spitzenreitern deutscher Prädikatsweingüter. Was sich hinter der „Rotwein-Revolution“ verbirgt, die das Magazin Merian in Laumersheim verortet, verrät uns an diesem Abend der Winzer Volker Knipser.

AUF DIE BARRIKADEN! REVOLUTIONEN IN DER PFALZ, IN MAINZ UND ANDERSWO

PFALZBAU BÜHNEN LUDWIGSHAFEN

SA, 02.02.19, 19:30 UHR

Zu Gast

Daniela Kreh (Dipl. Sozialpädagogin/ freiberufliche Gästeführerin und Workshop-Leitung auf dem Hambacher Schloss)

Gabriele Oßwald (Künstlerin; Mitbegründerin und langjährige Leiterin des zeitraumexit Mannheim)

Dr. Roswita Schwarz (Dramaturgin Pfalzbau Bühnen)

Bernhard Wadle-Rohe (Lebendiger Demokrat aus der Künstlergruppe Büro für angewandten Realismus)

Stefan Schießleder, Luis Quintana und Meinolf Steiner (Schauspieler, Ensemble Götz von Berlichingen)

Weingut Knipser, Laumersheim

Moderation Tilman Gersch

In Kooperation mit der Städtischen Musikschule Ludwigshafen

Einheitspreis 15 € (inkl. drei Weinproben)