THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 12 Schauspiel
Schauspiel

DER STREIT

SamstagSa15. Dezember15.12.201819:30 UhrTickets 22 € - 40 €
SonntagSo16. Dezember16.12.201818:00 UhrTickets 22 € - 40 €
Schauspiel

DER STREIT

Wer war zuerst untreu – Mann oder Frau? Um diese Frage zu beantworten, spielt der französische Dichter Marivaux den Sündenfall durch einen makaberen Menschenversuch nach. Dafür werden in seinem Stück Der Streit zwei Mädchen und zwei Jungen von der Mitwelt isoliert, aufgezogen ausschließlich von ihren beiden Erziehern. Als junge Erwachsene begegnen sie sich zum ersten Mal – streng beobachtet von einem Prinzen und seiner Gattin. Sie gehen Beziehungen, Allianzen und Liebeleien ein und spiegeln dabei die Themen unserer Zeit: Beziehungsmodelle, sexuelle Selbstbestimmung und die Machtverhältnisse unter den Geschlechtern.

 

Der österreichische Shootingstar Nikolaus Habjan inszeniert das seltsame Experiment über den Ursprung der Untreue mit Schauspielern und lebensgroßen Puppen, die von den Akteuren auf der Bühne geführt werden. Während der Prinz und seine Fürstengattin durch groteske Klappmaulpuppen verkörpert werden, erscheinen die jungen Liebenden als überdimensionierte Gliederpuppen. Auf hinreißende Weise beleben die Schauspieler ihre Figuren in einer klinisch weißen Menschenversuchsanstalt. Die Puppen werden zu ausdrucksstarken Persönlichkeiten – erschreckend menschlich und doch abstrakt. Mit minimalen Bewegungen der Gliedmaßen stellen die Akteure intensive Gefühlsregungen dar und führen ihre unterleibslosen Puppen durch das Experiment der sexuellen Liebe, indem sie ihnen bei Bedarf ihre sich spreizenden und zuckenden Beine leihen. In dieser ebenso witzigen wie verstörenden Anordnung wird die Frage nach dem Ursprung der Untreue zu einer Farce und der freie Wille des Individuums zur Illusion. Denn allesamt werden letztlich von fremder Hand zur Untreue geführt.

 

Der dreißigjährige Österreicher Nikolaus Habjan – Puppenspieler und –bauer, Musiktheaterregisseur, Kabarettist, Schauspieler, Stimmenimitator und Kunstpfeifer – wird in seiner Heimat als „Master of Puppets“ gefeiert. Mit seiner Vorliebe für den Einsatz lebensgroßer Klappmaulpuppen im Regietheater mischte das quirlige Multitalent bereits das Wiener Volkstheater auf und verfolgt dabei zuweilen auch eine gesellschaftspolitische Mission. Nikolaus Habjan erhielt den Nestroy-Theaterpreis und wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen.

 

Für Habjan hat Theater in erster Linie mit Lust zu tun – und nicht mit Mühe. Und diese Lust sieht man auf der Bühne seinen Darstellern, seinen Puppen und auch ihm selbst an. Die deutsche Bühne

Von Pierre Carlet de Marivaux

Ab 14 Jahren

WERKSCHAU RESIDENZTHEATER MÜNCHEN

SA, 15.12.18, 19:30 UHR, COM 1
SO, 16.12.18, 18:00 UHR, S 1, JA

GROSSE BÜHNE

Inszenierung + Puppenbau Nikolaus Habjan

Bühne Jakob Brossmann, Denise Heschl

Kostüme Denise Heschl

Musik Kyrre Kvam

Mit Nikolaus Habjan, Oliver Nägele u.a.

Preise 40 € / 34 € / 28 € / 22 €

Familienpaket 97 € / 81 € / 65 € / 49 €

Dauer ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause

Im Anschluss an die Vorstellung am 16.12. feierlicher Abschluss der Festspiele Ludwigshafen mit Feuerwerk

Podcast