DEAD POETS ROCK

Carpe diem! - Nutze den Tag! In dem berühmten Film Der Club der toten Dichter aus dem Jahre 1989 ist dieser Aufruf des Dichters Horaz ein zentrales Motiv, das den Schülern eines strengen Internats Mut macht, sich gegen den ewigen Gehorsam aufzulehnen und ihre eigene Individualität zu leben. Einem charismatischen jungen Lehrer gelingt es darin, bei den Schülern mit Hilfe der Poesie und des Theaters Widerstandsgeist zu wecken.

Dreißig Jahre später: der Jugendclub des Jungen Pfalzbaus setzt sich mit dem Film auseinander und holt die Themen darin in die Gegenwart. Er hinterfragt, sucht nach Antworten und Parallelen im eigenen Leben und in der gegenwärtigen Gesellschaft. Er setzt sich auseinander mit Disziplin, mit der Notwendigkeit des Widerstandes, mit der eigenen Individualität und dem Mut, seinen eigenen Weg zu gehen. Wogegen müssen wir uns auflehnen, wofür kämpfen, welchen Weg gehen? Wie individuell muss ich in einer globalisierten durchorganisierten, digitalisierten Welt sein? Eine Geschichte voller Poesie über den Mut, für etwas einzustehen.

Frei nach dem Film Der Club der toten Dichter

FR, 07.09.18, 19:00 UHR (Premiere)
SO, 09.09.18, 15:00 UHR
FR, 21.09.18, 19:00 UHR
SA, 22.09.18, 15:00 UHR (Tour der Kultur)

Inszenierung Giuseppina Tragni
Jugendclub des Jungen Pfalzbaus
Wo
Hinterbühne
Einheitspreis Jugendliche 5 € / Erwachsene 7 €

IST DIE WELT DENN NOCH ZU RETTEN? JA! NEIN! VIELLEICHT?

Und wenn ja, wie geht das? Muss ich Superheld*in werden und über die Dächer fliegen? Oder als Politiker*in die Welt mit Worten retten? Über alles Bescheid wissen, um an der richtigen Stelle anzupacken? Alle gefangenen Fische wieder ins Meer tragen, mein Handy wegwerfen, die Welt entmüllen? Fragen über Fragen! Und so endlos viele Aufgaben. Schließlich beschließt eine Gruppe von jungen Menschen, dem Ganzen auf den Grund zu gehen.

Gemeinsam mit euch, mit Spaß und Humor wollen wir uns der Rettung der Welt widmen und ein Stück entwickeln, das vielleicht ein klein wenig dazu beiträgt.

Theaterclub für Jugendliche von 10-13 Jahren


Kursbeginn nach den Herbstferien ab 22.10.18
Montags von 15:30 – 17:30 UHR
Leitung Giuseppina Tragni
Wo Probebühne 2, Eingang Berliner Straße 30b
Kosten 30 €

IM MEER SCHWIMMEN KROKODILE

Als Enaiat eines Morgens erwacht, ist er allein. Er hat nichts als seine Erinnerungen und die drei Versprechen, die er seiner Mutter gegeben hat. Mit dem Ziel, ein besseres Leben zu finden, begibt er sich auf eine lange Reise Richtung Westen. Er durchwandert die Länder des Ostens bis nach Europa. Er reist auf Lastwagen, arbeitet, schlägt sich durch, lernt das Leben von seiner grausamen Seite kennen. Und trotzdem entdeckt er, was Glück ist...

Mit den Mitteln des Theaters und der Choreographie nähern wir uns den Themen der literarischen Vorlage. Poetisch, kraftvoll, erschreckend und berührend – die Geschichte steckt voller Ereignisse und Gefühle, aus denen wir eine einzigartige Inszenierung entwickeln werden. Diese wird im Mai 2019 Teil des Delta-Festivals in Ludwigshafen sein.

Eine wahre Geschichte
Jugendclub ab 13 Jahren

Kursbeginn Donnerstag, 08.11.18
Donnerstags von 17:00 – 19:00 UHR
Leitung Giuseppina Tragni
Wo Probebühne 2, Eingang Berliner Straße 30b
Kosten 30 €

JAZEERA – DIE INSEL

Wer aus einem anderen Land nach Deutschland geflüchtet ist, macht im Laufe seines hiesigen Schullebens irgendwann die Erfahrung, gemeinsam mit seiner Klasse einen Ausflug oder eine Reise zu unternehmen. Nicht nur für Flüchtlinge, auch für manche hier aufgewachsene Jugendliche stellt eine Gruppenfahrt eine Herausforderung dar – werde ich in einer Clique aufgenommen oder passe ich nicht zu den anderen?

Die MAHALA INTERNATIONAL, zu der Jugendliche aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Kurdistan und Deutschland gehören, spielt eine Klassenfahrt nach Griechenland. Die Gruppe gelangt auf eine Insel, wo ein Touristenführer von der Schlacht zwischen den Persern und den Griechen erzählt. Der Klassenlehrer zitiert Verse aus Aischylos‘ Die Perser. Es geht um die Unterlegenheit der Perser und den Untergang des Persischen Reiches. Ein afghanischer Junge protestiert.

Wer war dieser Aischylos, etwa ein Grieche? Ein Streit entspinnt sich über die Grenzen Europas. Und plötzlich, unbemerkt von den anderen, entfernt sich Yordanos, ein Mädchen aus Eritrea, von der Gruppe und erkundet die Insel für sich alleine. Auf ihrem Weg werden Traumgestalten wach, der Perserkönig Xerxes und seine Mutter Atossa bringen Yordanos in eine andere Welt, in eine andere Zeit.

Mahala International / Luise Rist

Premiere Internationales Festival NACH ATHEN! am DO, 18.10.18, 17:00 UHR in der Melanchthonkirche

DER KURS 2018/19 MAHALA INTERNATIONAL

In den vergangenen Spielzeiten ist die Mahala-Gruppe zu einem beliebten Treffpunkt geworden, an dem theatrale Formen ausprobiert, Dialoge entwickelt und geübt werden, und an dem man sich auch über alltägliche Erfahrungen austauscht. In der nächsten Runde der

Mahala wollen wir natürlich gerne wieder neue Spieler*innen begrüßen und weitere Wege gehen. Der Weg selbst wird zum Thema werden. Insbesondere die geflüchteten Jugendlichen haben große Distanzen überwunden. Aber auch auf dem Weg von Oggersheim nach Ludwigshafen prägen sich Erlebnisse ein. Unter dem weiten Thema WELTREISEN möchten wir die kleinen und großen Welten betreten, zunächst durch kleine Szenen und Schreibwerkstätten. Das Entstehende wird Luise Rist zu einer fiktionalen Weltreise verdichten. Alle sind willkommen, insbesondere diejenigen, die erst angefangen haben, Deutsch zu lernen.

Theatergruppe mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Ludwigshafener*innen

Kursbeginn Freitag, 26.10.18
Freitags von 16:00 – 18:00 UHR
Leitung Luise Rist, bei Interesse kontaktieren Sie bitte Luise Rist luiserist@live.com.
Wo Probebühne 2, Eingang Berliner Straße 30b

ROSAS DANST ROSAS – TANZPROJEKT IM PFALZBAU!

An 10 Tagen werden wir die Choreographie Rosas danst Rosas der belgischen Künstlerin Anne Teresa de Keersmaeker einstudieren und gemeinsam mit einer Filmerin daraus ein atemberaubendes Tanz-Video produzieren.

Rosas danst Rosas, eine Choreographie aus dem Jahr 1983, wurde unter dem Titel RE:Rosas! The fABULEUSE Remix Projekt von dem Ensemble ins Netz gestellt mit dem Aufruf sie nachzutanzen. Mittlerweile sind über 380 Videos von Gruppen aus der ganzen Welt auf der Projektseite zu finden. Die Pfalzbau Bühnen wollen mit euch eine eigene Interpretation einstudieren, filmen und online stellen, um Teil des weltweiten Online-Remix-Projektes zu werden. Am 11.10.18, dem International Day of the Girl, wollen wir die gemeinsam entwickelte Choreographie zeigen und damit ein Zeichen setzen von Mädchen für Mädchen weltweit.

Du willst dir anschauen, wie die Choreographie aussieht? Dann besuche die RE:Rosas! Webseite: http://www.rosasdanstrosas.be/en-videos/

Wir sind starke Mädchen und Powerfrauen – wunderschön und furchtlos

Ein Ferien-Tanz-Projekt für Mädchen ab 11 Jahren

Zeitraum 01.10.18 – 12.10.18 während der Herbstferien in Rheinland-Pfalz
Jeweils Montag bis Freitag von 10:00 – 14:00 UHR
Schnuppertag SA, 15.09.18, 10:00 – 14:00 UHR
Leitung Marielle Amsbeck
Video Nicole Amsbeck
Wo Probebühne 2, Eingang Berliner Straße 30b
Kosten 25 €