THEATER IM
PFALZBAU
Pfalzbau 20 Festspiele Ludwigshafen

Festspiele 2018/19

Die Festspiele Ludwigshafen 2018 finden vom 25. Oktober bis zum 16. Dezember statt.

Das Programm der Festspiele Ludwigshafen bietet in einem Zeitraum von zwei Monaten hochklassiges Theater aus dem In- und Ausland. Zum vierten Mal präsentieren die Festspiele Ludwigshafen eine Werkschau bedeuten­der deutschsprachiger Schauspielhäuser. In dieser Spielzeit liegt der Schwerpunkt auf der Theaterstadt München mit Residenztheater (vier Aufführungen), Kammerspielen und der Schauburg .

Das abwechslungsreiche Tanzprogramm der Festspiele wird erstmals von der Choreo­graphin Nanine Linning verantwortet und bringt großartige Ballettensembles wie das Ballett Basel oder das Scapino Ballet Rotterdam auf die Bühne. Eröffnet wird das Fes­tival mit einem zweiteiligen Abend des renommierten Ballet National de Marseille, das jüngste und international bejubelte Tanzstück der Hofesh Shechter Company steht ebenso auf dem Spielplan wie Experimentelles, z.B. die taiwanesische Produktion Huang Yi & Kuka mit einem tanzenden Roboter im Mittelpunkt des Geschehens. Ein Wiederse­hen gibt es mit Linnings durch das Werk des bekannten Malers inspirierten Tanz­stück Bacon. Gefördert wird der Tanz bei den Festspielen Ludwigshafen auch in diesem Jahr von der BASF SE.

Das Festspielprogramm wird flankiert durch Lesungen, Konzerte, Publikumsdiskussionen und Empfänge.

Die Festspiele Ludwigshafen werden gefördert vom Land Rheinland-Pfalz und der BASF.

FR, 26.10. 19:30 UHR,
SA, 27.10. 19:30 UHR,
EXTREMALISM / BOLERO
Ballet National de Marseille, Frankreich

DI, 30.10. 19:30 UHR,
MI, 31.10. 19:30 UHR,
WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?
Von Edward Albee
Werkschau Residenztheater München

FR, 02.11. 19:30 UHR,
WORT UND WEIN
Ludwig I. - König der Kunst
Moderation Tilman Gersch
Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen

SA, 03.11. 19:30 UHR,
SO, 04.11. 18:00 UHR,
GEÄCHTET
Von Ayad Akhtar
Werkschau Residenztheater München

MI, 07.11. 19:30 UHR,
SCALA
Choreographie von Ed Wubbe
Scapino Ballet Rotterdam, Niederlande

FR, 09.11. 19:30 UHR,
SUSN
Von Herbert Achternbusch
Gelesen von Brigitte Hobmeier
Fokus Theaterstadt München

SA, 10.11. 19:30 UHR,
THE GREAT TAMER
Von Dimitris Papaioannou

SO, 11.11. 11:00 UHR,
WER LEIHT JUNGEM SÄNGER ALTES LIED ZUM SINGEN?
Szenen und Lieder von Karl Valentin
Interpretiert von Rainer Kühn
Fokus Theaterstadt München

SO, 11.11. 20:00 UHR,
FATOUMATA DIAWARA
Konzert

DI, 13.11. 19:30 UHR,
MI, 14.11. 19:30 UHR,
BACON
Tanzstück von Nanine Linning
Eine Produktion von Nanine Linning / NIKEIA    

SO, 18.11. 11:00 UHR,
MITTELREICH
Gelesen von Josef Bierbichler
Fokus Theaterstadt München

SA, 17.11. 19:30 UHR,
SO, 18.11. 18:00 UHR,
DIE SELBSTMORDSCHWESTERN
Nach dem Roman von Jeffrey Eugenides
Fokus Theaterstadt München
Kammerspiele

MO, 19.11. 19:00 UHR,
WO ENDET DIE FREIHEIT DER ANDERSDENKENDEN
Kulturpolitische Diskussion
Moderation Frank Pommer

MI, 21.11. 19:30 UHR,
DO, 22.11. 19:30 UHR,
GRAND FINALE
Tanzstück von Hofesh Shechter
Hofesh Shechter Company, Großbritannien

SA, 24.11. 19:30 UHR,
SO, 25.11. 18:00 UHR,
DER KAUFMANN VON VENEDIG
Von William Shakespeare
Deutsches Schauspielhaus Hamburg

DI, 27.11. 20:00 UHR,
MI, 28.11. 20:00 UHR,
TARTUFFE
Von Molière
Werkschau Residenztheater München

SA, 01.12. 19:30 UHR,
SO, 02.12. 18:00 UHR,
TANZ // GROSSE BÜHNE
CARMEN
Ballett Basel, Schweiz

DO, 04.12. 10:00 / 16:00 UHR,
JUNGER PFALZBAU // HINTERBÜHNE
TANZ TROMMEL
Fokus Theaterstadt München
Schauburg

DO, 06.12. 10:00 / 16:00 UHR,
ICH LIEB DICH
Von Kristo Šagor
Fokus Theaterstadt München / Schauburg

SA, 08.12. 19:30 UHR,
PASIONARIA
Choreographie von Marcos Morau
La Veronal, Spanien

SO, 09.12.18, 11:00 UHR,
LAUSBUBENGESCHICHTEN
Von Ludwig Thoma
Gelesen von Holger Stockhaus
Fokus Theaterstadt München

MI, 12.12. 20:00 UHR,
DO, 13.12. 20:00 UHR,
HUANG YI & KUKA
Choreographie von Huang Yi

SA, 15.12. 19:30 UHR,
SO, 16.12. 18:00 UHR,
DER STREIT
Von Pierre Carlet de Marivaux
Werkschau Residenztheater München